Neuigkeiten
09.10.2017 | Jens Koeppen (MdB)
Woidkes Kritik ohne Substanz – Hausaufgaben in Brandenburg werden zur Bugwelle – Frust bei Bürgern wächst
Zur Kritik des Brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke an der Bundeskanzlerin und der Behauptung, dass Deutschland zum Stillstand gekommen sei, erklärte der direkt gewählte Abgeordnete von Uckermark und Barnim Jens Koeppen:

„Ich verstehe, dass bei dem 17 Prozent Ergebnis für die SPD der brandenburgische Ministerpräsident zunehmend Nerven zeigt. Jetzt aber Deutschland weiter schlecht zu reden, wird den Zuspruch für die Sozialdemokratie nicht stärken.“, so Koeppen.

„Die Hausaufgaben für die Landesregierung werden mittlerweile zu einer richtigen Bugwelle. Hier könnte der Ministerpräsident ausgiebig zeigen, dass er Gestaltungsanspruch hat. Der Frust der Bürger in unserer Region in Hinblick auf die Entscheidungen der Potsdamer Landesregierung nimmt dramatisch zu.“

Schlagwortartig nannte Koeppen die Schulsituation, die absurde Kreisgebietsreform, den BER, die Innere Sicherheit und den Konflikt hinsichtlich des ungesteuerten Ausbaus der Windenergie in Brandenburg.
Wie fragil die Situation für den Ministerpräsidenten im Brandenburg ist, belegt für Jens Koeppen beispielsweise die Abstimmung zur Kreisgebietsreform im Kreistag Uckermark.
weiter

05.10.2017 | Pressemitteilung
Europäisches Parlament stimmt der Errichtung einer europäischen Staatsanwaltschaft zu
Anlässlich der heutigen Abstimmung des Europäischen Parlaments in Straßburg über die Errichtung einer europäischen Staatsanwaltschaft (EPPO) erklärte der Brandenburger CDU-Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler: „Um den Kampf gegen Betrug und Missbrauch von EU-Mitteln zu verstärken und Steuergelder zu schützen, ist dieser Schritt unabdingbar.“

04.10.2017 | Pressemitteilung
Abgeordnete drängen die EU im Vorfeld der COP23 zu ehrgeizigeren Klimazielen
Anlässlich der heutigen Abstimmung des Europäischen Parlaments in Straßburg über eine Entschließung, die Empfehlungen an die EU-Institutionen und Mitgliedstaaten für das Treffen der COP23 im November in Bonn enthält, erklärte der Brandenburger CDU-Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler: „Klimaschutz kann nur global erfolgreich sein. Einen nationalen Klimaschutzwettlauf innerhalb der EU darf es nicht geben. Daher sollte die EU vor Ende nächsten Jahres eine entsprechende Strategie entwickeln.“

01.10.2017
Ingo Senftleben: Schwarz, Rot und Gold leuchten am 3. Oktober
Seit 1990 wird am 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit als bundesweiter Feiertag begangen. Ingo Senftleben, Landesvorsitzender der CDU Brandenburg, sagt dazu:
 
„Schwarz, Rot und Gold leuchten am 3. Oktober besonders, denn wir feiern einen der glücklichsten Momente unserer Geschichte.

27.09.2017 | Kristian Stelse
Deutliches Signal bürgerfeindliche Reform abzusagen

Der Kreisvorstand der Barnimer CDU hat sich in seiner Sitzung am 27. September 2017 auch mit dem Wahlergebnis der Bundestagswahlen auseinandergesetzt. Die anwesenden Vorstandsmitglieder waren einstimmig der Meinung, dass die Ergebnisse auch in Brandenburg deutliche Signale aussenden.

Der CDU-Kreisvorsitzende Danko Jur erklärt dazu:

Die Ergebnisse zeigen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger gegen eine weitere Politik von oben gegen den Bürgerwillen sind. Die rot-rote Landesregierung sollte dies auch als Appell ansehen, die bürgerfeindliche Kreisreform abzusagen und den Bürgerwillen ernst zu nehmen. Die Kreisreform führt zu weiterer Politikverdrossenheit und durch die Bürgerferne zur weiteren Stärkung von populistischen Parteien. Dies kann für unser Land Brandenburg und unseren Landkreis für die Zukunft nicht gut sein. Deswegen kann es nicht weiter das Ziel sein, diese Zwangsfusionen gegen jeden Widerstand und um jeden Preis durchzusetzen. In unserem Landkreis wurde dazu auch ein entsprechender Beschluss zur Eigenständigkeit des Barnims im Kreistag am 20. September 2017 gefasst, den wir inhaltlich auch voll unterstützen. Wir werden das Thema auch weiter stark bearbeiten und gegen die Zwangsfusion mit der Uckermark ankämpfen.

weiter

25.09.2017
Wir gratulieren Hans-Georg von der Marwitz zum Gewinn des Direktmandates im Wahlkreis Märksch-Oderland-Barnim II und sagen allen Wählerinnen und Wählern Danke für das Vertrauen.  

25.09.2017 | Jens Koeppen (MdB)
Barnimer und Uckermärker wählen Koeppen mit rund 30% erneut direkt in den Bundestag
Um 21.30 Uhr ist klar: Jens Koeppen holt mit rund 30 % der Erststimmen souverän erneut das Direktmandat im Wahlkreis Uckermark und Barnim I.

Dazu erklärt Jens Koeppen:
„Heute haben mir die Wählerinnen und Wähler in Uckermark und Barnim ihr Vertrauen deutlich gezeigt – dafür bin ich sehr dankbar! Das hervorragende Wahlergebnis ist für mich eine Bestätigung und Anerkennung meiner Arbeit.

Es ist mir eine Ehre, als direkt gewählter Abgeordneter die Menschen aus Uckermark und Barnim in den kommenden 4 Jahren im höchsten deutschen Parlament weiter zu vertreten. Für unserer Region bleibe ich Türöffner und Brückenbauer im Deutschen Bundestag.

Deutschland geht es gut, aber es ist viel zu tun. In bewegten Zeiten braucht es Stabilität, Kontinuität und Pragmatismus. Die Politik ist längst zu meiner Berufung geworden und meine Wiederwahl ist Verpflichtung, mich tatkräftig und umsichtig wie bisher für die Belange der Menschen in unserer Region einzusetzen.

Ich werde beharrlich weiter für eine lebens- und liebenswerte Heimat arbeiten und gehe mit vollem Tatendrang an die Arbeit! Demokratie lebt von den Menschen, die sie gestalten. Die Stimme der Bürger ist dabei ganz wesentlich. Nehmen Sie jederzeit zu mir Kontakt auf. Ich bin und bleibe Ihr Abgeordneter. Krempeln wir die Ärmel hoch und machen wir Nägel mit Koeppen!“
weiter

24.09.2017
Bis zuletzt waren wir für unseren Direktkandidaten Hans-Georg von der Marwitz, die CDU und unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Wahlkampfendspurt aktiv. Auch in Schönow haben wir bei REWE und Netto für weitere vier erfolgreiche Jahre und für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben, geworben. 

22.09.2017
Neue Plakate für unseren Direktkandidaten! ERSTSTIMME für  Hans-Georg von der Marwitz und ZWEITSTIMME für die CDU. Tolle Kampagne connect17!

#100hCDU #btw2017 #cdu #bernau


22.09.2017
Unmittelbar vor der Bundestagswahl werben der Landesvorsitzende Ingo Senftleben und der Brandenburger Spitzenkandidat Michael Stübgen für eine hohe Wahlbeteiligung der Bürger
“Wir Ostdeutschen wissen, wie wichtig und wertvoll freie Wahlen sind. Dieses demokratische Grundrecht haben wir vor 28 Jahren durch die friedliche Revolution erlangt. Eine hohe Wahlbeteiligung unterstreicht damit auch immer die Bedeutung von Freiheit und Demokratie“, sagt Senftleben.


CDU Deutschlands Angela Merkel CDU Brandenburg CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU-Landtagsfraktion Brandenburg Junge Union Brandenburg KPV Brandenburg MIT Brandenburg
Senioren Union Brandenburg
© CDU Kreisverband Barnim  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.47 sec.